ÜBER UNS

PRIJUT★12 TEAM

open4
VOM PRIJUT 11 ZUM

PRIJUT★12

Nachdem Tatjana und Lutz Heinrich 1992 die erste Sommerrodelbahn der neuen Bundesländer eröffneten, reifte schnell der Gedanke, den Gästen ein gastronomisches Erlebnis zu schaffen. 1999 war es endlich soweit und die Blockhütte aus erzgebirgischen Fichtenstämmen war geplant und im Bau. In Gedenken an das Basislager am Fuße des Elbrus im Kaukasus war der Name PRIJUT★12 gefunden. Prijut kommt also aus dem Russischen und heißt übersetzt so viel wie Schutzhütte oder Obdach.
Das PRIJUT★12 und die Sommerrodelbahn Oberwiesenthal sind ein Familienunternehmen und werden nun in zweiter Generation von Sohn Philipp geführt, der als einer der Initiatoren des Stoneman Miriquidi gilt. Wir hoffen, dass sich bei uns im PRIJUT★12 jeder genauso wohl und geborgen fühlt, wie die Elbrus-Besteiger damals im Prijut 11!

EIGENTÜMER

Philipp Heinrich

Nach 17 schönen Jahren in Leipzig zog es Philipp zurück in seine Heimat. Er liebt das Erzgebirge und schätzt die Vorzüge des Lebens am Fuße des Fichtelbergs. Der 3-fache Familienvater weiß wie kaum ein anderer unsere Gäste zu begeistern – am liebsten für Outdoor-Aktivitäten, speziell das Mountainbiken.
Philipp hat in Leipzig erfolgreich die Firma absolutGPS aufgebaut, die u. a. die internationale Vermarktung der Stoneman-Challenge verantwortet. Die hiesige MTB-Strecke des Stoneman Miriquidi stammt aus seiner Feder. Aber auch abseits des Stoneman kennt er viele abwechslungsreiche Trails und tolle, sehenswerte Plätze.
Philipp hat im Mai 2020 die Unternehmensnachfolge des elterlichen Betriebs angetreten. Bereits als zwölfjähriger Junge hat er hier das Arbeiten gelernt. Und so identifiziert er sich zu 100 % mit unserem PRIJUT★12 und der Sommerrodelbahn – und bringt das am Gast genauso authentisch rüber.

EIGENTÜMER

Philipp Heinrich

Prijut12-Team-Philipp-3

Nach 17 schönen Jahren in Leipzig zog es Philipp zurück in seine Heimat. Er liebt das Erzgebirge und schätzt die Vorzüge des Lebens am Fuße des Fichtelbergs. Der 3-fache Familienvater weiß wie kaum ein anderer unsere Gäste zu begeistern – am liebsten für Outdoor-Aktivitäten, speziell das Mountainbiken.
Philipp hat in Leipzig erfolgreich die Firma absolutGPS aufgebaut, die u. a. die internationale Vermarktung der Stoneman-Challenge verantwortet. Die hiesige MTB-Strecke des Stoneman Miriquidi stammt aus seiner Feder. Aber auch abseits des Stoneman kennt er viele abwechslungsreiche Trails und tolle, sehenswerte Plätze.
Philipp hat im Mai 2020 die Unternehmensnachfolge des elterlichen Betriebs angetreten. Bereits als zwölfjähriger Junge hat er hier das Arbeiten gelernt. Und so identifiziert er sich zu 100 % mit unserem PRIJUT★12 und der Sommerrodelbahn – und bringt das am Gast genauso authentisch rüber.

Prijut12-Team-Philipp-2
EIGENTÜMER

Philipp Heinrich

Nach 17 schönen Jahren in Leipzig zog es Philipp zurück in seine Heimat. Er liebt das Erzgebirge und schätzt die Vorzüge des Lebens am Fuße des Fichtelbergs. Der 3-fache Familienvater weiß wie kaum ein anderer unsere Gäste zu begeistern – am liebsten für Outdoor-Aktivitäten, speziell das Mountainbiken.
Philipp hat in Leipzig erfolgreich die Firma absolutGPS aufgebaut, die u. a. die internationale Vermarktung der Stoneman-Challenge verantwortet. Die hiesige MTB-Strecke des Stoneman Miriquidi stammt aus seiner Feder. Aber auch abseits des Stoneman kennt er viele abwechslungsreiche Trails und tolle, sehenswerte Plätze.
Philipp hat im Mai 2020 die Unternehmensnachfolge des elterlichen Betriebs angetreten. Bereits als zwölfjähriger Junge hat er hier das Arbeiten gelernt. Und so identifiziert er sich zu 100 % mit unserem PRIJUT★12 und der Sommerrodelbahn – und bringt das am Gast genauso authentisch rüber.

KRISCHI

Christian Kuntze

Krisch ist Philipps ältester Freund – es wurde ihnen in die Wiege gelegt. Denn schon die Väter Jochen und Lutz waren beste Freunde. Die sechs Tische im Innenraum unseres PRIJUT★12 sind benannt nach den schönsten Gipfeln, die Lutz Heinrich besteigen durfte. Zwei davon stehen im Kaukasus, der Elbrus und der Kasbek. Krischs Vater Jochen hat Lutz auf einigen Expeditionen in den Kaukasus begleitet und ist auf vielen Fotos in der “Kaukasus-Ecke” zu sehen.
Krisch selbst ist unser Bar-Chef und erster Ansprechpartner bei Personalfragen und -sorgen. Mountainbike-technisch kann Krisch zu allen Möglichkeiten rund um den Fichtelberg und Klínovec Auskunft geben. Bloß sprich ihn nicht auf Rennradthemen an. Da könnte er grantig werden... Und falls die Musik im PRIJUT★12 gefällt, darf das Lob auch an Krisch gerichtet werden.

Krisch ist Philipps ältester Freund – es wurde ihnen in die Wiege gelegt. Denn schon die Väter Jochen und Lutz waren beste Freunde. Die sechs Tische im Innenraum unseres PRIJUT★12 sind benannt nach den schönsten Gipfeln, die Lutz Heinrich besteigen durfte. Zwei davon stehen im Kaukasus, der Elbrus und der Kasbek. Krischs Vater Jochen hat Lutz auf einigen Expeditionen in den Kaukasus begleitet und ist auf vielen Fotos in der “Kaukasus-Ecke” zu sehen.
Krisch selbst ist unser Bar-Chef und erster Ansprechpartner bei Personalfragen und -sorgen. Mountainbike-technisch kann Krisch zu allen Möglichkeiten rund um den Fichtelberg und Klínovec Auskunft geben. Bloß sprich ihn nicht auf Rennradthemen an. Da könnte er grantig werden... Und falls die Musik im PRIJUT★12 gefällt, darf das Lob auch an Krisch gerichtet werden.

KRISCHI

Christian Kuntze

Prijut12-Team-Krischi-2
Prijut12-Team-Krischi-3
KRISCHI

Christian Kuntze

Krisch ist Philipps ältester Freund – es wurde ihnen in die Wiege gelegt. Denn schon die Väter Jochen und Lutz waren beste Freunde. Die sechs Tische im Innenraum unseres PRIJUT★12 sind benannt nach den schönsten Gipfeln, die Lutz Heinrich besteigen durfte. Zwei davon stehen im Kaukasus, der Elbrus und der Kasbek. Krischs Vater Jochen hat Lutz auf einigen Expeditionen in den Kaukasus begleitet und ist auf vielen Fotos in der “Kaukasus-Ecke” zu sehen.
Krisch selbst ist unser Bar-Chef und erster Ansprechpartner bei Personalfragen und -sorgen. Mountainbike-technisch kann Krisch zu allen Möglichkeiten rund um den Fichtelberg und Klínovec Auskunft geben. Bloß sprich ihn nicht auf Rennradthemen an. Da könnte er grantig werden... Und falls die Musik im PRIJUT★12 gefällt, darf das Lob auch an Krisch gerichtet werden.

ALEX

Alexander Schulz

Liebevoll “Zer-Hack-Selander” genannt, obliegt unserem Alex der Küchenbereich. Unser Freund preußischer Abstammung kochte bereits im 5-Sterne Hotel in Vaduz/Lichtenstein und vor Ort in der Sachsenbaude, dem Landhotel Rittersgrün und dem Fichtelberghaus. Alex rockt die Küche bei Hochdruck wie kein anderer. Mit seiner korrekten Art und dem Blick fürs Detail komplettiert er unser Führungstrio und sorgt auch stimmungstechnisch für Ruhe und Ausgeglichenheit.

Seinen zweiten Spitznamen “Eisenschwein” hat er sich beim Radfahren verdient, nachdem er zweimal hintereinander Non-Stop zuerst von Zittau ans Kap Arkona und direkt nach dem Rücktransfer vom Fichtelberg ans Kap Arkona gefahren ist… Auf dem Fahrrad! Ohne Pause!! Jeweils ca. 620 km!!!
Alex ist sowohl auf dem Mountainbike als auch dem Rennrad unterwegs, liebt die Natur und seine Arbeit.

ALEX

Alexander Schulz

Prijut12-Team-Alex-2

Liebevoll “Zer-Hack-Selander” genannt, obliegt unserem Alex der Küchenbereich. Unser Freund preußischer Abstammung kochte bereits im 5-Sterne Hotel in Vaduz/Lichtenstein und vor Ort in der Sachsenbaude, dem Landhotel Rittersgrün und dem Fichtelberghaus. Alex rockt die Küche bei Hochdruck wie kein anderer. Mit seiner korrekten Art und dem Blick fürs Detail komplettiert er unser Führungstrio und sorgt auch stimmungstechnisch für Ruhe und Ausgeglichenheit.

Seinen zweiten Spitznamen “Eisenschwein” hat er sich beim Radfahren verdient, nachdem er zweimal hintereinander Non-Stop zuerst von Zittau ans Kap Arkona und direkt nach dem Rücktransfer vom Fichtelberg ans Kap Arkona gefahren ist… Auf dem Fahrrad! Ohne Pause!! Jeweils ca. 620 km!!!
Alex ist sowohl auf dem Mountainbike als auch dem Rennrad unterwegs, liebt die Natur und seine Arbeit.

Prijut12-Team-Alex-3
ALEX

Alexander Schulz

Liebevoll “Zer-Hack-Selander” genannt, obliegt unserem Alex der Küchenbereich. Unser Freund preußischer Abstammung kochte bereits im 5-Sterne Hotel in Vaduz/Lichtenstein und vor Ort in der Sachsenbaude, dem Landhotel Rittersgrün und dem Fichtelberghaus. Alex rockt die Küche bei Hochdruck wie kein anderer. Mit seiner korrekten Art und dem Blick fürs Detail komplettiert er unser Führungstrio und sorgt auch stimmungstechnisch für Ruhe und Ausgeglichenheit.

Seinen zweiten Spitznamen “Eisenschwein” hat er sich beim Radfahren verdient, nachdem er zweimal hintereinander Non-Stop zuerst von Zittau ans Kap Arkona und direkt nach dem Rücktransfer vom Fichtelberg ans Kap Arkona gefahren ist… Auf dem Fahrrad! Ohne Pause!! Jeweils ca. 620 km!!!
Alex ist sowohl auf dem Mountainbike als auch dem Rennrad unterwegs, liebt die Natur und seine Arbeit.

PRIJUT★12 Team

Prijut12-Team-Manu-1

Manu

Service

Prijut12-Team-Bea-1

Lea

Service

Prijut12-Team-Anny-2

Anny

Service

Prijut12-Team-Julien-1

Julien

Koch

Prijut12-Team-Arno-2

Arno

PRIJUT★12 Wache

Prijut12-Team-Marcel-1

Marcel

Rodelbahn

PRIJUT★12 Team

Prijut12-Team-Manu-1

Manu

Service

Prijut12-Team-Bea-1

Lea

Service

Prijut12-Team-Anny-2

Anny

Service

Prijut12-Team-Julien-1

Julien

Koch

Prijut12-Team-Marcel-1

Marcel

Rodelbahn

Prijut12-Team-Arno-2

Arno

PRIJUT★12 Wache